Menschliche Inflation

So da haben wirs...

 

In bestimmter Weise müste jeder mit dem Begriff Infaltion was anfangen können, es ist aber nun nicht auf Geld oder andere Zahlungsarten zu beschränken (Wie häufig).

Sondern stattdessen auf die Menschen.

Wir leben in einer Welt in der Geld sowieso wertvoller ist als der Mensch (Schock).

und daher interessiert sich auch keiner für dessen entwertung. Ja der Mensch an sich ist nichtsmehr wert. Jeder ist in sich und an sich und generell austauschbar. Und das nichtnur 1 mal oder 2 mal, nein. Gleich Millionenmal (habe etwas übertrieben um die Darstellung zu vereinfachen).

 Es gibt zu viele von uns (mal diesen Welthunger und verschmutzung der Erde und was nicht noch alles durch uns bedingt beiseite gelassen).

 

Deswegen sollte es auch keinen stören (bis auf die verlustigen Angehörigen wenn so ein Flieger (nur ein Beispiel) ein paar hundert  weg wischt.

 

Aber da sind wir wieder bei diesen Massenmedien die ausschlachten was es gibt und am besten noch das Leid dere, die damit zu  kämpfen haben vir der gesamten Menschheit bloß stellt. Damit wir alle uns an falschen Mitleidsbekondungen erfreuen können und uns dann mit neuen Dingen das Denken darüber einfach aus den Köpfen pusten.

 Es wird doch Zeit das es weniger werden, dann würde die Gesellaschaft doch endlich wieder den Wert des einzelnen kennen lernen.

 

 

13.4.15 20:58

Letzte Einträge: Dinge die die Welt nicht braucht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen