Leute? Ernsthaft?!

Grad Nachrichten gelesen.

Allem Anschein nach hat ein Polizist wiedermal einen Schwarzen erschossen weil dieser ihn mit einer Waffe (diesmal wohl einer echten (oh Wunder)) bedroht habe.

Das käme wohl nicht in den Nachrichten wenns ein Weißer gewesen währe (nur eine vermutung) Weil verbrechen mit Weißen finden ja täglich statt da juckt es keine Sau, wenn der erschossen wird da wird nur von Tätern geredet.                  nicht aber von Weißen.

Wenn wir doch in einer so offenen Gesellschaft leben würden wie es oft behauptet wird, WÄRE ES JEDEM SCHEI? EGAL WELCHE HAUTFARBE DER TOTE ODER DER MÖRDER HAT. (Man beachte den Konjunktiv)

Aber leider sind solche berichte immerwieder ein klares Indiz dafür, dass das eben nicht der Fall ist. Und es ist (oh Wunder) jedem egal.

Hauptsache man hat was zum drüber aufregen.

Klar is es tragisch ABER die Tragik würde bei nem weißen toten weniger zelebriert werden.

 

Rassismus hat sich lediglich verändert.                                                       Keiner tut etwas dagegen außer gleich die Nazikeule schwingen und dennen die eigentlich Schuld haben recht geben.

gehen die in Amerika auf die Straßen und randalieren.

DER hat doch zuerst mit der Waffe rumgefuchtelt egal ob Echt oder Falsch das konnte der Polizist nicht wissen und wenn der tot gewesen wäre hätte keiner randaliert.

Is eh egal da dreht man sich nur im Kreis weils keiner verstehen kann.

Áber komisch ist es schon.

25.12.14 12:10

Letzte Einträge: Menschliche Inflation, Dinge die die Welt nicht braucht

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


skinnychicksrock (25.12.14 13:57)
Du bist ein Rassist. Ob es dir gefällt oder nicht. Und ignorant gegenüber der Tatsache, dass in Amerika der Rassismus weit verbreitet ist. Das habe ich selbst als Austauschschülerin erfahren. Wenn du objektiv argumentieren würdest, dann würde dir keiner rassistisches Gedankengut unterstellen. Du drängst dich aber gleich in die Opferrolle und das ist Beweis genug. Sonst würdest du einfach sagen, was du zu sagen hättst ohne Anderen zu unterstellen, dass sie dich dann als Nazi (der du bist) bezeichnen.
Weiße Polizisten sind dafür bekannt Behinderte totzuprügeln, zig mal auf Menschen zuschießen und Gewalt anzuwenden. Und endlich schreien die Menschen auf. Und die, die da randalieren, sind genauso asozial wie du.
Du bist der Einzige, der nichts versteht.
Und ich bin weiß, falls dich das interessiert. ;o)
Verlierer!


skinnychicksrock (25.12.14 14:06)
Das ist genauso als würdest du sagen, Feministen (Männer, Frauen, Hermaphroditen, Transsexuelle) sollen nicht gegen die Männergesellschaft und für ihre Rechte kämpfen, sagst aber gleichzeitig, du bist kein ANTIfeminist.


OvO / Website (26.12.14 00:31)
Naja, wo da jetzt der Unterschied ist zwischen den Meldungen und den Artikeln in denen sich über die Meldungen echauviert wird weiß ich auch nicht. Mit sowas treibt man die Debatte ebenso voran. Und solche Debatten sind nichts anderes als langweilig und uninteressant wenn man sich von der Thematik einmal wirklich distanziert hat.

Lass den TV aus und verbrenne die Zeitung, kümmer ich um deinen Kram und ferig.

PS: Ja sicher, sich für etwas mehr Gerechtigkeit einzusetzen ist lobenswert. Aber was die Medien daraus machen sollte jedem am Allerwertesten vorbei gehen. Dann wäre das Problem vermutlich nichtmal mehr vorhanden.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen